Ist EMS-Training zu Hause eine wirkungsvolle Alternative für alle, die “Sport als Mord” sehen?

Ohne Fleiß kein Preis?

Ohne Fleiss kein Preis - EMS-Blog

Stellen Sie sich vor, Sie hätten eine Möglichkeit, gezielt jeden einzelnen Muskel zu trainieren ohne vom Sofa aufstehen zu müssen. Sie könnten dabei Ihre Lieblingssendung anschauen oder ein Buch lesen. Für den skeptischen Leser stellt sich ganz konkret die Frage – wird hier wieder das Blaue vom Himmel versprochen?

Worum geht es in der ganzen Debatte um EMS-Training?

Debatte um EMS

Die Befürworter des EMS-Trainings (Elektrische MuskelStimulation) vertreten die Meinung, dass hier ein enormes Potential steckt. Die Skeptiker halten diese Methode für ungeeignet, Muskulatur gezielt zu trainieren. Lesen Sie also einfach weiter und machen Sie sich selbst ein Bild, warum und wie man elektrische Muskelstimulation nutzen kann und finden Sie die optimalen Anwendungsmöglichkeiten für Ihr eigenes gesundheitliches Wohlergehen.

Was ist EMS?

EMS ist eine Abkürzung für transkutane elektrische Muskelstimulation. Mit Hilfe von speziellen Strom-Impulsen wird eine Muskelkontraktion hervorgerufen. Stark vereinfacht heißt es, dass Stromfluss die Muskeln zur Arbeit anregt, wodurch sie trainiert werden.

Was brauche ich, um EMS zu nutzen?

EMS Gerät kaufen

Abgesehen von einer gewissen Offenheit für Technologien braucht man zur elektrischen Muskelstimulation einen guten Elektrostimulator oder EMS-Gerät und die dazu passenden Elektroden. Damit kann man das EMS-Training fast überall, wie z.B. zuhause, im Büro, im Garten etc. durchführen. Bei der Wahl des Gerätes und Zubehörs ist es sicher nicht falsch, die billigen China-Produkte zu meiden, sondern sich auf zertifizierte Markenhersteller zu verlassen – der eigenen Gesundheit zuliebe.

Wie funktioniert EMS?

Der menschliche Körper steuert die Muskelbewegungen mit elektrischen Impulsen. Diese Impulse werden vom Gehirn produziert und über Nervenbahnen an den zuständigen Muskel weitergeleitet.

Beim EMS-Training werden die elektrischen Impulse künstlich von einem Elektrostimulator erzeugt und über die Elektroden an die Nerven und Muskeln weitergeleitet.
Kontrollierte Stromimpulse aktivieren sämtliche Muskelfasern und bewirken die Muskelkontraktionen. Die Muskeln spannen sich an. Eine vollständige Muskelkontraktion entsteht, wenn mehrere Impulse mit einer gewissen Intensität in kurzer Abfolge nacheinander folgen. Die Reizstromgeräte arbeiten mit Niederfrequenz, und aktivieren dadurch nur Skelettmuskulatur.

Niederfrequenzen von bis zu 150 Hertz und niedrige Stromstärken unter 100 mA sind für den Menschen ungefährlich. Der Stromfluss ist dennoch stark genug, um ein effektives Training des ganzen Körpers zu ermöglichen.

Wie soll man die Elektroden platzieren?

EMS Elektroden platzieren

656 – so viele Muskeln besitzt ein Mensch. Damit die Muskeln richtig angesprochen werden können bzw. damit man eine effektive Muskel-Kontraktion erzielen kann, ist es wichtig die Elektroden an richtigen Stellen zu platzieren. Allgemein zu beachten ist, dass die Elektroden in der Regel am Muskel-Ansatz und am Muskel-Ende oder am Muskel-Kopf platziert werden.
Weitere Beispiele und konkrete Anwendungsfälle werden in weiteren Blogartikeln erläutert. Gute Hersteller bieten Ihnen auch direkt Informationen auf ihrer Website oder stehen Ihnen mit persönlicher Beratung zur Seite.

Wie soll man die Stromintensität für eine effektive Muskelstimulation einstellen?

Für eine effektive EMS-Anwendung soll der Stromfluss immer zu spüren sein. Die Stromstärke muss als motorisch schwellig empfunden werden – d. h. die Stromstärke wird gerade bei EMS-Training-Anfängern so eingestellt, dass der Strom deutlich, jedoch nicht unangenehm spürbar ist. Die Stromstärke liegt dann knapp unter der Schmerzgrenze und unterscheidet sich je nach individuellem Empfinden. Die Stromintensität soll bei Einwirkung für eine gewisse Zeit eine sicht- und spürbare Muskelaktion auslösen.
Fortgeschrittene Anwender oder Leistungssportler können beim EMS-Training je nach Bedarf auch höhere Stromstärken nutzen.

Was bringt mir EMS eigentlich - wo liegt der Nutzen?

EMS wird heutzutage zur Rehabilitation, zum Sport oder zur Behandlung von Inkontinenz benutzt. EMS-Training bietet dem Benutzer aber vor allem Zeitersparnis, Kostenersparnis und flexible Anwendung . Laut Untersuchungen von Dr. Heinz Kleinöder von der Deutschen Sporthochschule Köln ist ein 25-minütiges EMS-Training für den Muskel effektiver als ein 90-minütiges Training an herkömmlichen Geräten1. Beim EMS-Training müssen Sie für denselben Effekt wie im Studio keinen Beitrag zahlen, keine Fitnesskleidung kaufen und können zu jedem beliebigen Zeitpunkt EMS-Stimulation durchführen.

Wie erreicht man die besten Ergebnisse mit EMS?

EMS-Training steht rund um die Uhr zur Verfügung und das 365 Tage im Jahr. Damit man jedoch die besten Effekte erzielt, soll man immer mindestens einen Tag Pause zwischen EMS-Anwendungen die behandelten Muskelgruppen einlegen. Das optimale Training soll durchdacht und ausgewogen sein, damit die Muskeln nicht unnötig strapaziert werden. Kurz und bündig: wenn am Montag Bauchmuskeln trainiert werden, sollte am Dienstag Trizeps und Bizeps trainiert werden, bevor am Mittwoch wieder die Bauchmuskeln dran sind usw. Die besten Ergebnisse können durch eine Kombination von Sport und EMS-Training erzielt werden, da sportliche Betätigung die Muskulatur ganzheitlich ansprechen und Ausdauer trainieren kann, während EMS-Training gezielt einzelne Muskelgruppen mit tieferer Wirkung anspricht.

Ist also EMS-Training eine erträumte Lösung für einen schönen Körper ohne Hanteltraining?

EMS ist eine der effektivsten Methoden, um die Muskulatur zu kräftigen und aufzubauen. Um die besten Resultate zu erzielen, sollte EMS allerdings immer zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung und einer sportlichen Aktivität einhergehen.

Ausblick

Dieser Artikel ist nur eine kurze Einführung und schließt mit einem Blick in die Zukunft. In unseren nächsten Blogbeiträgen werden wir die detaillierten Möglichkeiten und Beispiele für Anwendungen der elektrischen Muskelstimulation (EMS) präsentieren.

Wir laden Sie herzlich ein, hier mitzuwirken. Kommentieren Sie Artikel und diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern, abonnieren Sie unseren Blog per RSS-Feed oder tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und bleiben Sie umfassend zum Thema EMS informiert.

Verweise:
- 1: Interview mit Dr. Heinz Kleinöder in der Zeitschrift Prinz

Tags: EMS-Wirkung
Passende Artikel
TIPP!
TENS EMS Kombi Gerät
TENS EMS Kombi Gerät
Bestseller Nr. 1

Dieses Gerät der absoluten Premiumklasse bietet Ihnen neben 4 Kanälen und über 30 Programmen auch unzählige individuelle Einstellungsmöglichkeiten, ein beleuchtetes Display und ein Netzteil für den batteriefreien Betrieb. Es ermöglicht Schmerztherapie, Massage, Muskel-Training, uvm. und lässt keine Wünsche offen! Es ist geeignet für Einsteiger und Profis.

169,00 € *
Zum Produkt
Beckenbodentraining bei Inkontinenz
Beckenbodentraining bei Inkontinenz

Mit diesem Set aus EMS-Gerät und Sonde können Sie gezielt gegen Inkontinenz vorgehen. Es ermöglicht ein effektives Beckenbodentraining.

129,00 € * 99,00 € *
Zum Produkt
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.